Über mich

Geschichte

Sport habe ich schon immer mit großer Leidenschaft betrieben. Daher war der 6.6.2010 ein wesentlicher Einschnitt in meinem Leben. An diesem Tag wurde ich Opfer eines Verkehrsunfalls im Stadtgebiet von Graz in Österreich. Ich stand am offenen Kofferraum unseres Autos mit eingeschalteter Warnblinkanlage. Es war 1 Uhr Nachts als plötzlich ein Fahrzeug ungebremst auf unser Auto auffuhr. Der Fahrer war stark alkoholisiert und hatte das Auto gar nicht gesehen.

Mein linkes Bein wurde durch den Aufprall zwischen den Stoßstangen eingeklemmt und dabei komplett zertrümmert. Für mich bedeutete dies, dass mein Bein am Knie amputiert werden musste. Gleichzeitig begann damit im Grunde ein neues Leben, ich musste, was den Alltag und den Sport anging ganz von vorn beginnen.

Zur Person
  • Geboren am: 03.01.1985 in Kirchheim/Teck, BW
  • Verein: GC Nendorf / Team BEB, NI
  • Beruf: Softwareentwickler
Sportarten

Triathlon

Ich starte in der Startklasse PT2, dies ist die Startklasse für stehende Athleten mit dem schwersten Behinderungsgrad. Die internationalen Paratriathlon Wettbewerbe finden auf der sogenannten Sprint-Distanz satt. Diese besteht aus 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen. mehr

Snowboarden

Bei den Rennen wird auf einer Boardercrossstrecke einzeln auf Zeit gefahren. Je nach Wettkampf unterscheiden sich Schwierigkeit und Länge des Kurses. mehr

Erfolge
  • ITU Vize-Weltmeister Paraduathlon, Nancy 2012 (Tri2)
  • ITU Europameister Paratriathlon, Alanya 2013 (Tri2)
  • Teilnahme Winter Paralympics, Sotschi 2014 (Snowboard)
  • ITU Weltmeister Paracrosstriathlon, Zittau 2014 (PT2)
  • 1.Platz ITU Paratriathlon Weltcuprennen, Besançon 2015 (PT2)
  • 1.Platz ITU Paratriathlon Weltcuprennen, Yokohama 2016 (PT2)